top of page

Veränderung, Angst und Erfahrungswerte

Wir fürchten uns von der Angst und sehen die Angst als „Feind“, als etwas Schlechtes. Das Universum steht im ständigen Veränderungsprozess, denke an die Jahreszeiten, denke an die Klimaveränderungen, denke an die vielen Veränderungen in der Technologie, denke an deine eigenen persönlichen Veränderungen, usw. Da wir ein Teil von diesem Universum sind, warum sollen wir uns nicht auch verändern? Die Frage ist, in welche Richtung.


Ich gehe davon aus, dass viele von meinen Leserinnen und Leser eine schöne, vielleicht sogar eine unbeschwerte Kindheit hatten. Zu diesem Thema können Sie wahrscheinlich ein eigenes Buch schreiben.


Aber wann hörte diese Unbeschwertheit auf?


Für all jene die keine „schöne“ Kindheit hatten frage ich DICH; „Warum machst Du dir kein schöneres Leben, im Hier und Jetzt“?



Kinder lachen im Durchschnitt am TAG 400-mal und Erwachsene hingegen nur 15- mal. So sind leider die traurigen Zahlen.


Warum ist das so?


Es sind die vielen negativen Glaubenssätze, die wir unseren Kindern mitgeben!!


Wenn ein Kind in das Schulalter kommt, hört es oft; „Jetzt fängt der Ernst des Lebens an“ oder wenn ein junges Paar heiratet; „Jetzt ist die schöne, unbeschwerte Zeit vorbei“, usw. Hm, -welche „klugen“ Sprüche hast Du gehört??


All jene die diese Sprüche klopfen werden unbewusst zu „Tätern“. Denn diese negativen Glaubenssätze verankern sich in unseren Gehirnen. Manche werden sogar neidisch, wenn ein anderer Lacht; „Der hat ja gut lachen, weil……“

Diesen Satz hast Du sicher auch schon gehört.


Was kannst DU verändern, um ein glückliches, angstfreieres Leben zu führen?



Lache und sehe die Angst nicht als „Feind“ sondern als „Freund“. Deine Angst will dich „nur“ beschützen und lerne auf dein Bauchgefühl zu achten.


Es gibt sehr viele Veränderungspunkte, doch in meinen Augen sind es die Glaubenssätze, die unser Leben prägen. Daher lerne positive Glaubenssätze und verankere diese in deinem Unterbewusstsein.


Um diesen Veränderungsprozess umsetzen zu können, bedarf es tägliches, konsequentes Training, meist auch mit einem Coach.


Verliere nicht das innerliche Kind und lache! Du musst nicht 400-mal am Tag lachen, aber vielleicht schaffst Du es 150-mal


Gib deinen Leben eine andere Richtung!


19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page